Wintercup 2 in Mainz

der Kampf um die Punkte hat begonnen

Die zweite Station beim Wintercup in Mainz brachte endlich auch kalte Temperaturen, es blieb jedoch trocken und es war für alle eine Super Trainingseinheit. Mit knapp 120 Starts war der zweite Wettkampf auch sehr gut besucht, aber die kalten Temperaturen haben wohl doch einige Warmwasserpaddler aussortiert. Der Kanu-Club Mainz Mombach war ein toller Gastgeber und sorgte für eine schöne Strecke, trotz einer kurzfristigen Umplanung wegen Brückenarbeiten. Mit der neuen Streckenführung konnten jedoch auch die Zuschauer und Fans das Rennen super verfolgen und feuerten die Sportler kräftig an.



Für alle Aktiven geht es beim zweiten Lauf natürlich der Kampf um die Punkte in eine heiße Phase. Bei den Stand Up Paddlern griff nun auch Peter Weidert an, womit die Serie mit fast allen deutschen Top-Fahrern besetzt ist. Normen Weber musste diesmal ohne perfekte Welle Gas geben, gewann aber trotzdem souverän vor Peter Weidert und Stephan Stiefenhöfer. Bei den Damen gewann natürlich Carol Scheunemann mit großem Abstand, die auch unter den Männern immer  Platzierungen ganz vorne erreicht, die Frau ist echt Weltklasse über die lange Strecke.

Die Konkurrenz bei den Kanuten musste ohne die Top-Stars Joep van Bakel, Mael Rengel und Tobias Bong auf die Strecke gehen,  trotzdem konnte dieser Wintercup mit Weltklasse-Kanuten aufwarten. Marathon Profi Felix Richter nutzte seine Chance zum knappen Sieg vor Kai Rendschmidt in einem spannenden Endspurt. Der Marathon-Nationalfahrer Marvin Frick wurde mit kleinem Abstand Dritter. Eine super Leistung zeigt auch Wildwasser Profi Andreas Heilinger, der sich im Abfahrtsboot auf Platz vier schob.  Bei der leichten Strömung und dem Flussaufpaddeln hatte dieses Boot gegenüber den Rennbooten mit Tiefensteuer vielleicht auch seine Vorzüge.



Die Gesamtwertung, bei der die drei besten Wettkämpfe eines jeden Sportlers gezählt werden, entscheidet über die hohen Preisgelder, die beim Finale ausgeschüttet werden. Die genaue Höhe hängt auch von der weiteren Beteiligung bei den zwei noch kommenden Wettkämpfen ab, liegt aber bei den Kanu Herren bei ca. 800 Euro für den ersten Platz (Preisgelder bis Platz acht), bei den Kanu Damen ca. 600 Euro für Platz 1 (Preisgelder bis Platz 3.). Die SUP Herren können mit ca. 500 Euro für Platz 1 (bis Platz 5.) rechnen, die SUP Damen (bis Platz 3.) mit ca. 450 Euro für die Beste! Damit ist der Wintercup sicher einer der höchst-dotierten Paddel-Serien, die es in Deutschland gibt.

Ergebnisse Mainz


Lauf 3 Venlo am 11.1.2015
Lauf 4 Finale Köln am 8.2.2015

mehr Infos und Bilder unter www.wintercup.net