Erft Sprint war voller Erfolg

Am letzten Sonntag fand mit dem 7. FFB-WILDWATER-Sprint auf der Erft das letzte Qualifikationsrennen für die EM- und Junioren-/U23-WM der Wildwasserrennsportler statt.

Das Organisationsteam um Normen Weber und René Brücker mussten durch Bauverzögerung am Wildwasserpark Hagen-Hohenlimburg kurzfristig auf die Erft ausweichen. Die Veranstaltung aber wurde wie gewohnt durch das Team der Faltbootfreunde Brühl, Kulinarisch unterstützt durch den KCD Düsseldorf, bei guten Wetter und Wasser Bedingungen durchgeführt.

Unter den Augen von National Trainer Gregor Simon und Junioren National Trainer Ralf Beerschwenger wurden die Rennen durchgeführt und neben Ranglisten Punkten wurden auch die letzten Plätze für die WM und EM ausgefahren. Außer dem Erft Rennen konnten die Sportler bereits Qualifikationspunkte beim Ranglistenrennen in Monschau/Eifel und bei der 44. Internationalen Bayerwald Regatta auf der Ilz sammeln.

 

Kurzweilig und kompetent führten die beiden Streckensprecher Guido Wahl und Stephan Stiefenhöfer durch die Rennen.

Bei den Damen setzte sich Sabine Füsser (KSA Augsburg) vor Alke Overbeck (PSV Braunschweig) und Jill Sophie Eckert (KC Fulda) durch.

Isabel Prijon (KK Rosenheim) gewann die weibl. Junioren vor Megan Jeadicke (RdE Hamburg) und Carla Lauermann (KSG Köln).

Überraschend siegte Yannic Lemmen (KCD Düsseldorf) in der Herren Klasse vor Björn Beerschwenger und Tobias Bong (beide RKC Köln).

In der Junioren Klasse siegte Jannik Hartstein (KCD Düsseldorf), Roman Wirtz (FFB Brühl) belegte Platz 2 vor Moritz Zentgraf (KC Fulda)

Das Rennen bei den C1 Herren gewann Normen Weber (KSA Augsburg) vor Tim Heilinger (RKC Köln) und Dominik Pesch (FFB Brühl), Pesch gewann auch mit seinem Partner Matthias Nies das Rennen in der C2 Kategorie vor dem Boot Trzoska/Schmitz (RG NRW) und dem Boot der Veranstalter Brücker/Weber (RG DKV).

Nach der durch Harry Piaskowski durchgeführten Siegerehrung mit tollen Preisen auch für die kleinsten Sportler verkündete der Ressortleiter Achim Overbeck nach Rücksprache mit dem Trainerrat die vorläufige Nominierung der Teilnehmer an den WM und EM Rennen.

Text von Patrick Kroener

 
Nominierungsvorschlag der WWR Ressortleitung nach Beratung mit dem Trainerrat:
 
WM USA        Junioren U23
Kategorie Name Name
K1 Herren

1. Sven Paufler
2. Jannik Hartstein

3. Roman Wirtz
4. Moritz Zentgraf
--------------------------
5. Nico Paufler (Ersatz*)

1. Marcel Paufler
2. Yannik Lemmen
3. Finn Hartstein
4. Björn Barthel
--------------------------
5. Lukas Gierenz (Ersatz*)
K1 Damen 1. Lisa Köstle
2. Meghan Jaedicke
3. Isabell Prijon
4. Verena Sülzer
--------------------------
5. Laura Herrlein (Ersatz*)
1. Jil- Sophie Eckert
2. Katharina Metzger
3. Susann Gihr
-
--------------------------
-
C1 Herren Moritz Fladung Janosch Sülzer
C2 Herren - Roman Wirtz/ Janosch Sülzer
C1 Damen Lea-Sophie Barth  

*Ersatz:
Nominierungsvorschlag der WWR Ressortleitung nach Beratung mit dem Trainerrat:
Ersatzfahrer sollen nicht zusätzlich an der Maßnahme teilnehemn. Sie rücken bei Absage einer der vorgenannten Athleten auf.
 
Nominierungsvorschlag der WWR Ressortleitung nach Beratung mit dem Trainerrat:
 
   
EM Banja Luka
Kategorie Name
K1 Herren

Andreas Heilinger 
Björn Beerschwenger
Tobias Bong
Finn Hartstein **
--------------------------
Björn Barthel (Ersatz*)

K1 Damen Manuela Stöberl
Sabine Füßer
Alke Overbeck
Maria Hollerieth
--------------------------
-
C1 Herren

Normen Weber
Tim Heilinger
Dominik Pesch

C2 Herren Brücker/Weber
Trzoska/Schmitz
Pesch/Nies
C1 Damen -

*Ersatz:
Nominierungsvorschlag der WWR Ressortleitung nach Beratung mit dem Trainerrat:
Ersatzfahrer sollen nicht zusätzlich an der Maßnahme teilnehemn. Sie rücken bei Absage einer der vorgenannten Athleten auf.
**: Nach Absprache zwischen Athlet, Bundestrainer und Ressortleitung wird Finn Hartstein nicht an der EM teilnehmen, um sich u.a. auf die U23 WM zu fokussieren. Enstperchend kommt Ersatzfahrer Björn Barthel zum Einsatz.