Gelungener Weltcupauftakt für das deutsche Team

Weltcup 2 Sprint

Auch im Sprint konnten die Erfolge wiederholt werden. Ein super Ergebnis für Normen Weber, der gleich vier Goldmedaillen an diesem ersten Wochenende sammeln konnte. Eine knappe Entscheidung im C1, Normen konnte mit 3/100 sek Vorsprung gewinnen, ebenso im C2, nachdem Normen Weber und Rene Brücker noch im ersten Lauf auf Platz 2 lagen. Einen guten dritten Platz erreichte auch Sabine Füßer bei den Damen.

Mit 6 Medaillen am ersten Weltcupwochenende ist das Team mehr als zufireden.

Das Team startet jetzt direkt zu den nächsten Weltcupläufen nach Banja Luka (Bosnien-Herzegowina)

Alle Ergbnisse vom Sprint hier

Weltcup 1 – Ibar, Serbien

Bei den heutigen Classicrennen hat sich das gesamte deutsche Team auf der 5,3km langen Strecke sehr gut verkauft.

 

Den Anfang machte Normen Weber im C1. Er konnte sich in einem spannenden Rennen mit 0,4 Sekunden Vorsprung knapp gegen den jungen Tschechen Rolenc durchsetzen, und fuhr somit die erste Medaille des Tages ein. Es folgte das stark besetzte Feld der K1 Herren, in dem sich unsere beiden Nachwuchsfahrer souverän im Mittelfeld platzierten. Lukas Gierenz wurde nach einer  spektakulären Rolle auf der Sprintstrecke 16., Björn Barthel fuhr auf Platz 19. Das Damenrennen entschied die Schweizerin Sabine Eichenberger klar für sich, Annika Gierenz sorgte für eine kleine Überraschung und fuhr nach einem starken Lauf auf Rang 3, Sabine Füsser konnte nach langer Krankheit den 7. Platz belegen. „Stimmt das wirklich?“, fragte Annika ungläubig nach dem Zieleinlauf beim Rest den deutschen Teams nach. Nachdem die Ergebnisliste schwarz auf weiß vorlag, war dem Jubel keine Grenzen mehr gesetzt.

Geschlossen wurde das Rennen dann von den C2 Herren, Brücker-Weber setzten sich mit einem überragenden Vorsprung von 20 Sekunden an die Spitze des Feldes und holten Gold.

Mit 2x Gold und 1x Bronze erzielte das Team einen tollen Erfolg. Wir sind nun alle sehr gespannt auf die morgigen Sprintrennen, die Karten werden neu gemischt, es wird auf jeden Fall sehr spannend.

alle Ergebnisse hier


Training in Kraljewo:

 

Das diesjährige Weltcupteam ist nach 19 Stunden Autofahrt in Serbien angekommen und konnte nach gebührendem Empfang durch das Organisationsteam im Hotel Termal bereits erste Trainingsfahrten auf dem Ibar absolvieren. Hier einige Eindrücke von der Sprintstrecke:


Das Weltcupteam 2012:

Herren K1: Björn Barthel; Lukas Gierenz

Damen K1: Sabine Füßer; Annika Gierenz

Herren C1: Normen Weber

Herren C2: Normen Weber - Rene Brücker

Teamleader: Manuela Gawehn

Coach: Gregor Simon


25.-27.05.2012 auf der letztjährigen EM-Strecke auf dem Ibar in Kraljevo, Serbien

01.-03.06.2012 Weltcup-Finale in Banja Luka. Bosnien-Herzegowina